Stickerei Hofmann


Allgemeine Geschäftsbedingungeng


§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen
in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nicht an,
es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsabschluss und Rücktritt
Der Kaufvertrag kommt mit Lieferung und Annahme der bestellten Ware zustande (eine Bestellbestätigung
gilt nicht als Vertragsabschluss). Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf dieser Webseite
sind wir zum Rücktritt berechtigt, ebenso bei falschen bzw. unzureichenden Angaben oder schlechter Zahlungsmoral
des Bestellers. Dem Besteller steht ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu (siehe Widerrufsbelehrung).

§ 3 Lieferung
Die Lieferung erfolgt ausschließlich an volljährige Personen ab 18 Jahren. Sofern nichts anderes vereinbart,
erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.
Die Lieferung erfolgt innerhalb von 10 Werktagen (wenn die Bestellung bis 8.00 Uhr aufgegeben wurde).
Die Einhaltung einer bestimmten Lieferfrist ist nicht geschuldet.
Angegebene Preise gelten für die Lieferung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland
unter Berücksichtigung und Einhaltung der Bestimmungen des Sprengstoffgesetzes.

§ 4 Fälligkeit, Zahlung und Verzug
Der Rechnungsbetrag wird nach der Bestellung mit Rechungseingang fällig. Wir sind berechtigt,
Verzugszinsen in marktüblicher Höhe zu fordern, oder die Forderung zuzüglich 30% Aufschlag an Dritte abzutreten.
Bei elektronischen Zahlungsverfahren (Kreditkarte, Paybox) erfolgt die Belastung unmittelbar nach der Bestellung.
Üblich ist die Zahlung per Vorkasse, bzw. Nachnahme.

§ 5 Aufrechnung und Zurückbehaltung
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt
oder von uns anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zuräckbehaltungsrechts nur insoweit befugt,
als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche,
verbleibt die gelieferte Ware in unserem Eigentum.

§ 7 Mängelgewährleistung und Haftung
Liegt ein von uns zu vertretender Mangel der Kaufsache vor, kann der Kunde nach eigener Wahl Mängelbeseitigung
oder Ersatzlieferung verlangen. Sind wir zur Mängelbeseitigung / Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der
Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die wir zu vertreten haben
oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbeseitigung / Ersatzlieferung fehl, ist der Besteller nach seiner
Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen.
Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers - gleich aus welchen
Rechtsgründen - ausgeschlossen. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst
entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden
(auch Imageschäden) des Bestellers. Soweit die Haftung von uns ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch
für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Vorstehende
Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1, 4 Produkhaftungsgesetz, Ansprüche
wegen des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft oder Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung
gemäß §§ 463, 480 Abs. 2 BGB geltend macht. Gleiches gilt bei anfänglichem Unvermögen oder zu
vertretender Unmöglichkeit. Sofern wir fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt haben, ist die Ersatzpflicht
für Sach- oder Personenschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Die Gewährleistungsfrist
beträgt 4 Wochen, gerechnet ab Warenübergang. Die Frist ist eine Verjährungsfrist und gilt auch für Ansprüche
auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden.
Für die ordnungsgemäße Verwendung und Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften haftet der Besteller.
Der Besteller stellt uns von Schadensersatzansprüchen frei, die insbesonders aus Missachtung der vorgenannten
Bestimmungen und Gesetzlichkeiten hervor gegangen sind. Wir verpflichten uns, keine Waren anzubieten,
die außerhalb der gesetzlichen Bestimmungen liegen.

§ 8 Datenschutz
Wir speichern nur personenbezogene Daten, die im Rahmen von Bestellungen, dem E-Mail-Benachrichtigungsdienst
und anderen Leistungen und Services benötigt werden. Der Besteller stimmt dieser Datenerfassung
mit der Nutzung von unseren Shop - Leistungen, sowie deren Verarbeitung und Nutzung durch uns und deren
Beauftragten ausdrücklich zu. Wir garantieren, das darüber hinausgehende Daten nur anonymisiert
oder aber mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden gespeichert werden.
Jeder Kunde hat das Recht auf die Mitteilung über denn Umfang, Inhalt und Zweck der über ihn gespeicherten Daten.
Er darf jederzeit Berichtigungen, Sperrung oder ggf. Löschung seiner Daten verlangen.
Es erfolgt keine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte, mit Ausnahme unserer Deinstleistungspartner,
die zur Bestellabwicklung die Übermittlung der Besteller-Daten benötigen.
In diesem Fall werden jedoch nur die dafür benötigten Daten übermittelt.

§ 9 Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen in Textform,
also z.B. per Brief, Fax oder E-Mail oder durch Rücksendung der Ware widerrufen.
Die Widerrufsfrist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger
(bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor
Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit
§ 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung
mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

§ 10 Kostentragungsvereinbarung bei Widerruf
Für den Fall der Ausübung des für Verbraucher geltenden Widerrufsrechtes bei Fernabsatzverträgen wird vereinbart,
dass der Kunde / Besteller die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen hat,
wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen
Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs
noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht wurde.
Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

§ 11 Sonstiges
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden,
so gelten die sonstigen Bestimmungen unvermindert fort. Es gilt deutsches Recht.